Interview zu Übersetzungen im Bereich PR/Öffentlichkeitsarbeit

Bettina Buomberger, Jacobs Foundation

Wie zufrieden sind Sie mit der Zusammenarbeit mit der TRANSLATION-PROBST AG?
Wir sind zufrieden, da die Zusammenarbeit gut klappt.

Warum lassen Sie Ihre Texte bei der TRANSLATION-PROBST AG übersetzen? Ist unser Terminologie-Service mit ein Grund, dass Sie sich für die TRANSLATION-PROBST AG entschieden haben?
Weil wir selbst keine «native speakers» bei uns in der Stiftung haben. Aber wir haben im Voraus gar nicht gewusst, dass die TRANSLATION-PROBST AG einen Terminologie-Service anbietet.

Sie arbeiten bei Jacobs Foundation und haben jeden Tag mit Marketing/Finanzen zu tun. Warum ist eine einheitliche Terminologie in Ihrer Branche so wichtig?
Bei uns ist die einheitliche Terminologie vor allem für das Branding wichtig: Die Begriffe müssen einheitlich sein.

Hat sich für Sie/Ihre Firma etwas verändert, seit Ihre Texte terminologisch konsistent sind?
Wir überprüfen alle übersetzten Texte nochmals, bevor sie rausgehen, und die Überprüfung ist durch die einheitliche Terminologie einfacher geworden.

Welche Wünsche haben Sie in Bezug auf unseren Terminologie-Service für die Zukunft?
Da immer wieder neue Ausdrücke dazukommen, wäre es schön, wenn wir die Liste halb- oder vierteljährlich zur Ansicht erhalten würden. So wären beide Seiten auf dem neusten Stand.

Zusammenfassung: «Wir sind zufrieden mit der Zusammenarbeit mit der TRANSLATION-PROBST AG, da es ein zuverlässiges Übersetzungsbüro ist. Der Terminologie-Service ist für unser Branding sehr wichtig. Es sollen in unseren Texten einheitliche Begriffe verwendet werden.»